VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Deltapark Vitalresort, Deltaweg 29, CH-3645 Gwatt b. Thun
Tel. +41 (0)33 334 30 30 |
www.deltapark.ch | info@deltapark.ch

 

Version 02, gültig ab 25. Mai 2018

1. Geltungsbereich
Diese AGB finden auf sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Gast und der Deltapark AG (nachfolgend Hotel genannt) Anwendung.

2. Vertragsschluss

Mit der Entgegennahme der schriftlichen, telefonischen, elektronischen oder persönlichen Bu­chung und der Zustellung der Buchungsbestätigung kommt ein Vertrag zwischen dem Gast und dem Hotel zustande. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil dieses Vertrages. Mitteilungen per E-Mail gelten als schriftlich erfolgt.

3. Nutzungsdauer

Die Hotelzimmer stehen ab 15 Uhr des Anreisetages und bis 11 Uhr des Abreisetages zur Verfü­gung.

4. Preisangaben
Falls nicht anders vermerkt, sind alle Preise in Schweizer Franken (CHF) und verstehen sich inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen MwSt. Die angegebenen Preise gelten vorbehaltlich Preisände­rungen.

5. Preisänderungen
In den folgenden Fällen kann das Hotel die zuvor kommunizierten oder publizierten Preise ohne Vorankündigung ändern:

  • neu eingeführte oder erhöhte staatliche Abgaben (z. B. Mehrwertsteuer, Kurtaxen usw.) im Umfang der Gebührenerhöhung
  • Wechselkursänderungen (wird gemäss dem aktuellen Kurs des Hotels umgerechnet) bei Ver­änderung des Referenzkurses
  • bei Rechnungsfehlern oder wesentlichem Irrtum gemäss Schweizerischem Obligationenrecht

6. Annullierungen und Umbuchungen

6.1 Allgemeine Bedingungen
Annullierungen oder Umbuchungen sind nur gültig, wenn diese schriftlich und fristgerecht dem Hotel zugestellt werden. Für unsere Hotelgäste entstehen folgende Kosten:

Hotelbuchungen Einzelpersonen:

  • Annullierung bis spätestens 24 Stunden vor Anreise: keine Kosten
  • Annullierung innert 24 Stunden oder weniger vor Anreise: 100 % des gebuchten Arrange­ments

Für unsere Seminar-, Bankett- und Veranstaltungsgäste und bei Buchungen von Gruppen mit mehr als 10 Teilnehmern.

Bei Abweichungen von mehr als 5 % der im Vertrag aufgeführten Teilnehmerzahl fallen folgende Kosten an:

Gültig bei Anlässen bis 49 Personen;

  • bis 90 Tage vor Ankunft = keine Kosten
  • 89 bis 60 Tage vor Ankunft = 25 % vom Grundarrangement
  • 59 bis 30 Tage vor Ankunft = 50 % vom Grundarrangement
  • 29 bis 15 Tage vor Ankunft = 75 % vom Grundarrangement
  • 14 bis 0 Tage vor Ankunft = 100 % vom Grundarrangement

 

Gültig bei Anlässen ab 50 Personen:

  • bis 180 Tage vor Ankunft = keine Kosten
  • 179 bis 120 Tage vor Ankunft = 25 % vom Grundarrangement
  • 119 bis 60 Tage vor Ankunft = 50 % vom Grundarrangement
  • 99 bis 30 Tage vor Ankunft = 75 % vom Grundarrangement
  • 29 bis 0 Tage vor Ankunft = 100 % vom Grundarrangement

 

Als Grundarrangement gilt der Gesamtbetrag der in der Offerte aufgeführten Leistungen exklusive Kurtaxen, inkl. Mehrwertsteuer.

Wenn es dem Hotel gelingt, die Räume und Arrangements, die nicht beansprucht werden, ander­weitig zu vergeben, wird lediglich die Differenz zu den vom Kunden gebuchten Leistungen als An­nullationsgebühr verrechnet zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von CHF 200.00.

Wird das Seminar auf ein anderes Datum verschoben und auch im Deltapark durchgeführt, wird die Annullationsgebühr trotzdem fällig.

Die bestätigte Personenzahl gilt als Verrechnungsgrundlage. Die definitive Personenzahl muss zum vereinbarten Termin (in der Regel und sofern möglich mindestens 7 Tage) vor Anlassbeginn gemel­det werden und wird in jedem Fall verrechnet.

6.2 Annullierungsdatum und Versicherung
Massgebend zur Berechnung des Annullierungsdatums ist das Eintreffen der schriftli­chen Erklärung im Hotel. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag massge­bend. Die Annullierungskosten werden in Härtefällen von einer Annullierungskosten-Versicherung übernommen, sofern der Gast eine solche abgeschlossen hat.

6.3 Annullierungen bei höherer Gewalt
Bei höherer Gewalt wie politische Unruhen, Streiks, Katastrophen usw. kann eine Absage durch das Hotel aus Sicherheitsgründen auch kurzfristig erfolgen.

6.4 Störungen und Betriebseinschränkungen
Störungen wie z. B. Lärm und/oder Betriebseinschränkungen berechtigen den Gast zu keiner Ent­schädigung oder Rückerstattung.

7. Nicht beanspruchte Konsumation
Bei Seminaren, Banketten und Veranstaltungen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung für be­stellte, jedoch nicht beanspruchte Leistungen. Eben­falls kein Anspruch auf Rückerstattung besteht bei nicht genutzten Leistungen eines gebuchten Angebotspaketes oder einer gebuchten Pauschale.

 

8. Ergänzende Bestimmungen für den Online-Bezug von Gutscheinen

8.1 Gültigkeit
Die online bestellten Gutscheine sind zwei Jahre gültig. Massgebend ist das Kaufdatum.

8.2 Kaufabschluss und Lieferkonditionen
Alle Onlinekäufe sind verbindlich. Nach Kaufabschluss wird Ihnen ein Bestätigungs-E-Mail mit dem Gutschein als PDF-Anhang zugestellt. Dieser Gutschein ist in gedruckter Form mitzunehmen.

8.3 Rückgaberecht
Wenn Sie den gekauften Gutschein innerhalb von 10 Tagen schriftlich (ausgedruckt per Post oder als Anhang per E-Mail) an uns retournieren, vergüten wir Ihnen den vollen Kaufbetrag zurück. Die Kosten für die Rücksendung gehen zu Ihren Lasten.

9. Haftung
Das Hotel haftet für Schäden nur in den Fällen von Absicht oder grober Fahrlässigkeit. Dies gilt ex­plizit auch für Schäden die aus der Nutzung unserer IT-Infrastruktur und Internet Access Points er­wachsen. Für eingebrachte Sachen des Gastes wird die Haftung im gesetzlich zulässigen Umfang ausgeschlossen. Ansprüche müssen umgehend, spätestens 14 Tage nach Abreise, schriftlich beim Hotel geltend gemacht werden; anderenfalls gelten sie als verwirkt.

 

9.1. Haftung des Kunden
Kunden (bzw. der Vertragspartner des Hotels) haften für Schäden oder Diebstähle welche sie, die ihnen anvertrauten minderjährigen Personen, ihre Mitarbeiter, Veranstaltungsteilnehmer oder be­auftragte Dritte auf dem Areal und in den Räumlichkeiten des Deltaparks verursachen bzw. bege­hen. Der Kunde verpflichtet sich zudem, das Hotel gegenüber Forderungen von Dritten, welche aus vom Kunden durchgeführten Veranstaltungen und Dienstleistungen erwachsen, schadlos zu halten.

Die Versicherung der durch den Kunden beigebrachten Objekte (z.B. Technik, Ausstellungsobjekte, Warenmuster etc.) ist Sache des Kunden. Das Hotel kann jederzeit den Nachweis einer genügenden Versicherungsdeckung vom Kunden verlangen.

10. Nutzung des Internets
Die Internet-Nutzung der Gäste innerhalb des Hotels erfolgt auf eigene Gefahr. Das Hotel über­nimmt keine Garantie für die Sicherheit, Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit der hoteleigenen Hard- und Software. Die Zurverfügungstellung des Internetsignals im Hotel ist nicht Bestandteil des Zimmer- oder Seminarpreises – das Hotel erbringt diese Leistung freiwillig und kostenlos. Ent­sprechend besteht kein Anspruch seitens des Kunden für eine dauernd funktionierende Internet-Versorgung.