Geschichte

des Deltapark Vitalresorts.

Die Geschichte des heutigen Deltapark Vitalresorts reicht bis ins Jahr 1930 zurück. Erfahren Sie jetzt mehr über das geschichtsträchtige Anwesen.

1930

1930

Die umtriebige Lisel Moser sucht nach einem geeigneten Ort, wo Lager und Treffen der reformierten Jugend stattfinden können. Mit viel persönlichem Engagement transformiert sie über die Jahre den im Gwatt-Schilf gelegenen Gutsbetrieb zuerst in die "Reformierte Heimstätte" und später ins "GWATT-Zentrum".

1945

1945

1945 entsteht das Schilfhaus.

1960

1960

In den sechziger Jahren werden die drei "Zelthäuser" gebaut.

1980

1980

Zwanzig Jahre später das zentrale Gebäude "Gwattstern". Aus dem Jugendlager wird nach und nach ein moderner Seminar- und Hotelbetrieb. Mit dem Wachstum kommt aber auch die Erkenntnis der Kirche (die den Betrieb damals besass), dass die Mittel und das Know-How zur Führung eines solchen Betriebes fehlen.

2008

2008

Das GWATT-Zentrum wird 2008 an die Familie Hauenstein, bzw. die Klinik Schönberg AG (Teil der Hauenstein Holding) verkauft. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Planung der umfassenden Erneuerungsarbeiten und der Neukonzeption zu einem modernen Resortbetrieb.

2016

2016

Acht Jahre lang wird durch die Hauenstein Immobilien AG geplant und dann schliesslich gebaut, bis der Deltapark im Mai 2016 fertiggestellt ist, offiziell eröffnet wurde und dem Gwatt Gelände neuen Glanz verleiht. Das Deltapark Vitalresort gehört zu den Hauenstein Hotels, welche eines von vier Standbeinen der Hauenstein Gruppe sind.